Amerikaner mit Ahornsirup & Schwarz-Weiss Glasur

16.11.2015

Ich erinnere mich noch sehr gut daran, als ich das erste Mal Amerikaner gebacken habe. Das ist schon einige Jahre her (wie schnell doch die Zeit vergeht!!). Es war (für mich) ein eher unscheinbares Gebäck, aber da es schnell zusammen gerührt war und einfach zu machen schien, wollte ich es dennoch ausprobieren. Und was soll ich sagen? Ich war begeistert! Aber woher kommt bloß dieser Name für dieses feine Gebäck??  Ursprünglich hießen die Amerikaner „Ammoniakaner“. Das kommt von dem Backpulver, das man früher verwendete - Ammoniumhydrogencarbonat.
Nur mit Backpulver werden die Amerikaner so schön luftig-locker. Daher der Name.Irgendwann wollte ein Bäcker seinen Kunden den Zungenbrecher nicht mehr zumuten und taufte die Gebäckteilchen einfach um. Fortan schauten also „Amerikaner“ aus der Back-Röhre.

 

 

Amerikaner mit Ahornsirup

 

Aber nun genug von der "Geschichte der Amerikaner". Das Rezept dafür möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten!

 

Amerikaner mit Ahornsirup Amerikaner mit Ahornsirup

Zutaten:

 

100g Butter

100g Zucker

4 EL Ahornsirup

2 Eier

1 Zitrone, abgeriebene Schale

200g Mehl

100g Speisestärke

2 TL Backpulver

3 EL Milch

 

Glasur:

200g Puderzucker

ca. 5-6 EL Milch

2 TL Kakaopulver

 

Den Backofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Butter mit dem Zucker mischen und so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Eier einzeln unterrühren und die Masse schaumig schlagen. Die Zitronenschale und den Ahornsirup dazu geben. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und abwechslungsweise mit der Milch unter den Teig rühren.

Mit einem Esslöffel oder Eisportionierer den Teig Löffelweise auf das Backblech setzen. Dabei genug Abstand lassen, da die Amerikaner beim Backen noch aufgehen. Evt. die Oberfläche etwas glatt streichen. Dies geht am besten mit einem angefeuchteten Löffel. Die Amerikaner in den Ofen schieben und für ca. 15Min. hellbraun backen.

Für den Guss den Puderzucker mit der Milch verrühren. Er sollte nicht zu flüssig sein. Den Guss halbieren und unter die eine Hälfte das Kakaopulver mischen. Wahrscheinlich wird der Guss dadurch zu fest. Deshalb noch ein wenig Milch dazu geben. Die abgekühlten Amerikaner damit verzieren.

 

Alles liebe, Marlene

 

 

 

Hat dir der Post gefallen?
Dann teile, like oder kommentiere! Ich freu mich darüber!

 



Das könnte dich auch interessieren

Zwetschgenküchlein mit Zimt-Knusperstreusel  Rhabarber Tarte  Haslnuss Schockoladen Kuchen-150429-3  Shortbread mit Salzkaramell



 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Leave a Reply

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren