Frühstücks Pop-up Rolls

04.06.2015

Hallo meine Lieben....Jaaa, ich kann es nicht leugnen ich mag süsses zum Frühstück einfach. Und nein, diese Frühstücks Pop-up Rolls sind keine kleinen "Kalorienbömbchen" am frühen Morgen. Inspiriert von diesem tollen Quark-Zopf Rezept habe ich sie kreiert und für suuuper lecker befunden ;-) Da die Füllung aus Quark und Vanillezucker besteht, darf ich sie wohl zu Recht noch als Frühstückstauglich bezeichnen. Bedenke man dabei auch wie viele Kalorien ein einziges (!) Croissant doch hat, da esse ich doch lieber noch einen "Rolls" mehr...

 

Frühstücks Pop-up Rolls

 

Das Rezept für den Hefeteig ist übrigens mein bewährtes und geliebtes Butterzopf Rezept. Es lässt sich so wunderbar vielseitig variieren.

 

Frühstücks Pop-up Rolls-150601-3 Frühstücks Pop-up Rolls-150601-5

Zutaten:

250g Zopfmehl (oder 30g Dinkelmehl und 220g Weissmehl)

1/2 Würfel Hefe

1 Ei

25g Butter

1 dl Milch

0,5 dl Sahne

10g Zucker

6g Salz

 

200g Quark (halbfett)

2 Päckchen Vanillezucker

50g Rosinen (nach Belieben)

 

1 Eigelb (zum bestreichen)

1 EL Milch od. Sahne (zum bestreichen)

90g Puderzucker

 

 

Alle Zutaten bis und mit dem Salz in eine Schüssel geben. Die Hefe dabei zerbröckeln und die Butter in kleine Würfel schneiden. Dann alle Zutaten mit der Küchenmaschine einige Minuten gut durchkneten, bis ein weicher, glatter Teig entstanden ist. Sollte der Teig sehr klebrig sein noch ein wenig Mehl dazugeben.

Den Teig zugedeckt für ca. 45-60Min. auf das Doppelte aufgehen lassen. In der Zwischenzeit den Quark mit dem Vanillezucker vermischen. Den Teig nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 0,5cm dicken Rechteck ausrollen. Den Quark gleichmässig darauf verteilen und die Rosinen auf dem Quark verteilen. Dann den Teig von der langen Seite her eng aufrollen. Die Rolle in ca. 3-4cm breite "Röllchen" schneiden und in mit Backpapier ausgelegte oder ausgebutterte Muffinform setzen.

Die Pop-up Rolls nochmal für ca. 30Min. gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Das Eigelb mit einem EL Milch oder Sahne verquirlen und die gegangenen Rolls damit bestreichen. Die Rolls für 15-20Min. backen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Dann den Puderzucker mit wenig Wasser zu einer Glasur anrühren und die Pop-up Rolls damit bestreichen.

 

Tipps & Tricks:

- Natürlich können die Rosinen nach Belieben durch andere Trockenfrüchte ausgetauscht oder auch ganz weg gelassen werden

- Ich habe festgestellt, dass das Ergebnis um einiges besser wird, wenn dem Teig genug Zeit zum gehen gegebeben wurde

Noch keine Kommentare bis jetzt

Leave a Reply

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren