Gâteau invisible aux pommes oder unsichtbarer Apfelkuchen mit Nuss-Streuseln!

22.01.2021

"Geniesse die kleinen Dinge, sie machen das Leben Grossartig." Dieses Zitat steht auf meiner riesigen, neuen Kreidetafel mit ihrer schönen Holzumrahmung, die seit neuestem in unserem Wohnzimmer hängt. Ich liebe dieses Teil. Je nach Lust und Laune schreibe oder male ich darauf etwas neues. Dieses Zitat hat es mir besonders angetan. Wie wahr es doch ist! Was wäre das Leben ohne das Lachen meiner Kinder, eines Morgenkaffees, oder das feine Stück Kuchen am Nachmittag?? Nicht halb so schön wage ich zu behaupten.



Und da wir gerade von Kuchen sprechen...vor einigen Tagen habe ich diesen wunderbar saftigen Gateaux aux pommes, oder zu Deutsch unsichtbarer Apfelkuchen mit Nuss-Streuseln gebacken. Der Name kommt daher, dass der Kuchen grösstenteils fast nur aus Äpfeln besteht, die in so dünne Scheiben geschnitten werden, dass sie später fast unsichtbar wirken. Der Kuchenteig errinert mich eher an ein Pfannkuchenteig, und hat meiner Meinung nacht nicht viel mit einem "normalen" Kuchen gemeinsam. Lecker ist er natürlich trotzdem! Das findet auch Patricia, auf ihrem Blog patces-patisserie habe ich das Rezept für diesen Kuchen nähmlich entdeckt! Viel Spass beim Nachbacken ihr lieben.




Für den Teig:

4 Eier

60 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

80 g flüssige Butter

80 ml Milch

125 g Mehl

1 Prise Salz

1 Msp Backpulver

5 große Äpfel

etwas Zitronensaft

Für die Streusel:

60 g Mehl

2 EL Zucker

30 g weiche Butter

 1 EL zarte Haferflocken

2EL Walnüsse, gehackt

1/4 TL Zimt

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Kastenform (25cm Seitenlänge) oder wie bei mir eine Auflaufform mit hohem Rand (ca. 26cm auf 17cm) mit Backpapier auslegen.

Für die Streusel nun alle Zutaten mit den Fingern zu Bröseln verarbeiten. Die Streusel bis zur weiteren verwendung in den Kühlschrank stellen.

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in sehr dünne Scheiben schneiden (ca. 3-4mm), und anschliessend mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Für den Teig die Eier mit dem Zucker etwa 1-2 Minuten zu einer luftigen Masse aufschlagen. Die flüssige Butter unter Rühren eingießen. Das Mehl mit Backpulver und Salz vermischen, auf die Masse sieben und zusammen mit der Milch kurz unterrühren.

Jetzt die Apfelscheiben zum Teig geben und behutsam unterheben. Die Apfelspalten vorsichtig in die Backform schichten. Den übrigen Teig über die Apfelspalten giessen und die Form ein paar mal sanft auf die Arbeitsplatte klopfen, damit sich alles gleichmässig verteilt.

Dann die Streusel aus dem Kühlschrank holen und auf dem Kuchen verteilen. Den Apfelkuchen in den vorgeheizten Ofen schieben und für ca. 45Min. backen. Falls die Streusel zu dunkel werden sollten, den Kuchen einfach mit Alufolie abdecken.

Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen und mind. 30 in der Form abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form nehmen und mindestens 2 Stunden abkühlen lassen, bevor ihr ihn anschneidet. Bon Appétit :-)

Alles Liebe, Marlene ♥

Comments are closed.

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)

Instagram