Kirschen Joghurt Guggelhupf

09.06.2015

An Kirschen kann ich kaum vorbei gehen ohne welche zu kaufen. Ich mag diese kleinen Früchtchen einfach zu sehr. Sie erinnern mich immer an meine Kindheit: wir hatten einen riiiesigen Kirschbaum vor userem Haus. Wenn die süssen Kirschen reif waren, stellte mein Vater immer seinen Traktor für uns Kinder unter den Baum, so dass wir darauf klettern und uns den Bauch mit den süssesten Früchten voll schlagen konnten. Nie wieder haben mir die Kirschen so gut geschmeckt wie damals. Zu schade gibt es diesen Baum nicht mehr. Und Bauchweh bekommen von zu viel Kirschen habe ich übrigens nie ;-)

 

Kirschen Joghurt Guggelhupf

 

Und wie ich oben bereits erwähnte erging es mir auch bei meinem Einkauf gestern, so dass ich mit einem Körbchen voll Kirschen nach Hause kam. Die wollten nun in einem feinen Guggelhupf eingebettet und mit einem weissen Gewand umhüllt werden. Wie köstlich!

 

Kirschen Joghurt Guggelhupf-150609-3 Kirschen Joghurt Guggelhupf

 

Zutaten:

 

200g Sauerkirschen, entsteint (oder alternativ aus dem Glas)

250g Butter

1 Päckchen Vanillezucker

250g Zucker

2 Eier

2 Eigelb

100g Nature Joghurt

1 EL abgeriebene Zitronenschale

125g Mehl

125g Speisestärke

1TL Backpulver

50g gemahlene Mandeln

100g weisse Schokolade (Kuvertüre) zum verzieren

 

Den Backofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine grosse Guggelhupfform einfetten und bemehlen.

Den Butter mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Danach Eier und Eigelb untermischen. Den Joghurt und die Zitronenschale unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und der Speisestärke vermischen und die gemahlenen Mandeln ebenfalls dazu geben. Die Mischung nach und nach zum Teig geben und alles gut verrühren.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im Ofen ca. 50Min. backen. Denn Kuchen für 10Min. auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit verzieren.

Tipps & Tricks:

- Das Rezept ist für eine grosse Guggelhupfform. Für eine kleinere Form die Zutatenmenge halbieren

 

Alles liebe, Marlene

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Leave a Reply

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren