Mini Blaubeer-Pie`s

04.05.2015

Hallo meine lieben Leser. Juchuuu, mein erster eigener Post ist Online! Lange habe ich überlegt, was ich als erstes für meinen neuen Blog backen möchte...
Ich liebe den Sommer mit all seinen farbenfrohen, süssen Beeren. Und als mich im Supermarkt diese leuchtenden Blaubeeren anlachten, fiel mir die Entscheidung nicht mehr schwer. Mini Blaubeer-Pies sollen es sein.

 

Mini Blaubeer Pie`s

 

 

Mmhhh..knusprige Teighülle aussen und fruchtig, frische Füllung innen!

 

Mini Blaubeer Pie

 

 

Rezept:

Für den Mürbeteig:

250g Mehl

65g Zucker

1/4 Tl Salz

150g kalte Butter in kleinen Würfeln

1 Ei

2 EL Sahne

 

Für die Füllung:

 

250g frische Blaubeeren

1 Zitrone (abgeriebene Schale)

1 Tl Balsamicoessig

50g Zucker

40g Speisestärke

 

Zum Bestreichen:

1 Ei

1EL Rahm

1 EL brauner Zucker

 

Für den Mürbeteig Mehl, Zucker und Salz mischen. Die Butter mit einem Messer oder den Fingern einarbeiten bis die Mischung groben Semmelbröseln ähnelt. Ei und Sahne in einer Schüssel verquirlen. Mit einem Holzlöffel unter die Mehl-Butter Mischung rühren.

Den Mürbeteig zu einer flachen Kugel formen und für mindestens 30Min. in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Heidelbeeren, Zitronenschale, Balsamicoessig, Zucker und Speisestärke mischen. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Aus dem Teig Kreise entsprechender Grösse ausstechen und sechs kleine, gefettete Formen damit auskleiden. Etwas Teig über den Rand hinaus stehen lassen.

Die Beeren auf die Formen verteilen bis diese gut gefüllt sind. Die Teigreste nochmals zusammenfügen, ausrollen und daraus passende Deckel ausstechen. Auf die Teigformen legen und die Ränder mit einer Gabel andrücken.

Ei und Milch verquirlen und die Teigoberfläche damit bestreichen. Mit braunem Zucker bestreuen und die Deckel mit einem spitzen Messer mehrfach einstechen oder ein kleines Loch ausstechen. Die Küchlein auf der untersten Schiene etwa 30Min. goldbraun backen.

 

Mini Blaubeer Pie

Tipps & Tricks

- Um Zeit zu sparen, kann der Mürbeteig auch einen Tag zuvor zubereitet werden und ohne zu kühlen direkt in die Förmchen "gedrückt" werden. So erspart man sich das lange kühlen, da der Teig bereits über Nacht im Kühlschrank wartet. Abdecken der Förmchen nicht vergessen!

Noch keine Kommentare bis jetzt

Leave a Reply

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren