Rüblitorte

29.01.2021

Nach dem Zitronenkuchen mit Streuseln gibt es heute gleich nochmals ein Rezept für einen echten Klassiker: die Rüblitorte. Diese habe ich letzten Sommer an meinem Geburtstag gebacken und alle waren total begeistert. Die einfachen Dinge sind eben doch oft die besten. Das Originalrezept habe ich bei Jasmin von kuechendeern gefunden.

"Zum Glück konnte ich noch ein paar Stück Torte verschenken. Sonst hätte ich noch die ganze alleine gegessen. Die war einfach zu gut! "


Der Kuchen ist so wunderbar saftig, nicht zu süss und kommt mit einem sauleckeren Frischkäse-Topping daher. Je nach Lust und Laune oder Vorliebe, schmeckt er natürlich auch fantastisch mit einer Puderzucker Glasur oder für die Puristen unter euch nur mit Puderzucker bestreut. So oder so, ich hoffe ihr werdet diesen Kuchen genau so lieben wie ich. Und die Marzipanrübli dürfen bei uns Zuhause (wegen der Kids) natürlich auch auf keinen Fall fehlen.



Aber nun genug geschwärmt, kommen wir zum Rezept :-)

Für den Kuchenteig:

3 Eier

180g Zucker

1 Pkg. Vanillezucker

180ml Sonnenblumenöl

180g Mehl

2TL Backpulver

1TL Zimt

50g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse

1 Prise Salz

300g Karotten (mit Schale gewogen)

Für das Topping:

300g Doppelrahmfrischkäse

30g Puderzucker

20g weiche Butter

Spritzer Zitronensaft

20g Mandeln gehackt

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Boden einer Springform mit 24-26cm Durchmesser (je nachdem ob ihr den Kuchen etwas höher oder flacher wollt, bei mir war es eine 24er Form) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten und bemehlen.

Für den Kuchenteig die Karotten schälen, fein reiben und zur Seite stellen. In einer Rührschüssel die Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen. Das Öl einfliessen lassen. Das Mehl mit Backpulver, Zimt und Salz mischen und in die Eiermasse sieben. Alles kurz zu einem Homogenen Teig verrühren. Zum Schluss die gemahlenen Nüsse und Karotten dazu geben und unterheben.

Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und für ca. 30-40Min. backen. Bei der Backzeit kommt es nun drauf an, ob ihr die grössere oder kleinere Springform gewählt habt. Bei der grösseren Form ist die Backzeit kürzer, da der Kuchen flacher ist. Also Stäbchenprobe nicht vergessen!

Für das Topping alle Zutaten zusammen verrühren und auf den ausgekühlten (!) Kuchen streichen. Mit den gehackten Nüssen verzieren.

Alles Liebe, Marlene ♥

No Comments Yet.

Leave a Reply

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)

Instagram
Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.