Vanille-Himbeer-Sahne Tarte

13.05.2015

Zu meinem heutigen Rezept gibt es eine (im nachhinein) lustige Geschichte: ich liebe es am Sonntag zusammen mit meiner ganzen Familie einen Kaffee zu trinken und dazu ein selbst gemachtes Stück Kuchen zu geniessen. So war es auch am vergangenen Sonntag geplant. Also stand ich voller Stolz und Vorfreude mit meiner Vanille-Himbeer-Sahne Tarte vor meiner lieben Mama. Nur hatte ich (leider) die Rechnung ohne die Tortenform gemacht! Die wollte da nähmlich nicht mitspielen und es löste sich tatsächlich der Halter am Deckel, und die Tortenform landete samt meiner Tarte auf dem Boden! Die liebevoll angerichteten Himbeeren, die sorgfältig gekochte Konditorcreme und die schön aufgestrichene Schlagsahne - alles quer durcheinander. Was für ein Schreck! Zum Glück war dem Mürbeteigboden nichts passiert! Das einzige was mir übrig blieb, war die Himbeeren, die Sahne und die Creme zusammen zu fügen und so schön wie (noch) möglich auf der Tarte zu verstreichen.

Himbeer Vanille Sahne Tarte-150509-2

Aber keine Sorge, die Fotos für euch habe ich (zum Glück) noch vor dem "Kuchenunfall" gemacht. Und schlussendlich hat die Tarte, zu meiner Erleichterung, doch noch allen geschmeckt.

 

Himbeer Vanille Sahne Tarte Himbeer Vanille Sahne Tarte-150509-5

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

250g Mehl

60g Zucker

1 Prise Salz

125g Butter, kalt, in kleinen Würfeln

1 Eigelb

2EL kaltes Wasser

Eigelb und Wasser miteinander verquirlen. Mehl, Zucker und Butter zur Eimischung geben und zwischen den Händen verreiben und zu einem glatten Teig zusammen fügen. Möglichst nicht kneten. Den Teig zu einer flachen Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 45Min. in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 160°C Umluft (Ober- Unterhitze 180°C) vorheizen.

Eine Tarteform (24cm Durchmesser) einfetten und bemehlen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen. Die Tarteform damit einkleiden. Den Mürbeteig mit einer Gabel mehrfach einstechen und ca. 20-30Min. Blindbacken (siehe Tipps&Tricks)

 

Für die Konditorcreme:

2 Vanilleschoten

500ml Vollmilch

5 Eigelbe

80g Zucker

50g Speisestärke

Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Vanillemark auskratzen. Die Milch in einen Topf geben, Vanillemark und Schoten hinzufügen und aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Milch zugedeckt 15Min. ziehen lassen. Inzwischen die Eigelbe in eine Schüssel geben und den Zucker hinzufügen. Beides mit den Quirlen des Handrührgerätes ca. 5Min. dickschaumig schlagen. Die Speisestärke dazugeben und unter die Eier-Zucker-Masse rühren. Die Vanillemilch durch ein Sieb dazu giessen. Alles sofort mit einem Schneebesen verrühren. Die Mischung wieder in den Topf giessen und unter rühren bei mittlerer Hitze aufkochen. Köcheln lassen bis eine Puddingartige Creme entsteht (dabei die ganze Zeit rühren). Die fertige Creme zum abkühlen in eine Schüssel füllen und mit Frischhaltefolie abdecken.

Für den Belag:

300g Himbeeren (plus einige schöne zum verzieren)

3dl Vollrahm

1 Päckchen Sahnefestiger (Sahnesteif)

 

Den gebackenen Mürbeteig mit den Himbeeren belegen. Die Vanillecreme darauf gleichmässig verstreichen. Die Sahne mit dem Sahnefestiger nach Packungsanleitung steif schlagen und kuppelartig auf der Vanillecreme verteilen. Mit einigen Himbeeren verzieren.

Tipps & Tricks:

- Zum Blindbacken; Die mit Mürbeteig ausgekleidete Form mit einem Backpapier bedecken und mit "Backerbesen" oder speziellen "Blindback-kugeln" beschweren.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Leave a Reply

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren