Vanille Pull-Apart Cake

13.06.2015

Hallo meine Lieben...ich habe eine Schwäche für Hefegebäck und für Vanillecreme! Deshalb MUSSTE ich ein Rezept kreieren in dem beides vereint wird. Und so wurde die Idee zum Vanille Pull-Apart Cake geboren. Vielleicht denkt ihr jetzt "äähh....Pull was??!!" Den Namen verdankt dieser Kuchen der Art wie man ihn isst; man zieht bzw. zupft ihn einfach ab (also Pull-Apart). Ich finde das grandios...kann gar nicht mehr aufhören zu zupfen!

 

Vanille Pull-Apart Cake-150612-4

 

Leider habe ich den Fehler gemacht, dass ich den Cake zu früh aus der Form nehmen wollte. Dadurch ist er auseinander gefallen, weshalb er ein wenig "krumm" aussieht. Also lasst den Cake besser etwas länger abkühlen!

 

Vanille Pull-Apart Cake Vanille Pull-Apart Cake-150612

 

Zutaten:

Für den Teig:

400g Mehl

1/2 TL Salz

50g Zucker

1/2 Würfel Hefe, zerbröckelt

80g Butter

2dl Buttermilch

1 Ei, verklopft

 

Für die Füllung:

300ml Vollmilch

20g Butter

1 Vanilleschote

3 Eigelb

70g Zucker

30g Maisstärke

20g Mehl

Himbeeren nach Belieben (bei mir 1 Schälchen à 125g)

 

Glasur:

100g Puderzucker

ca. 2 EL Zitronensaft

 

Das Mehl und alle Zutaten bis und mit Hefe in einer Schüssel mischen. Butter, Buttermilch und das Ei dazu geben und mit dem Knethaken der Teigmaschine (oder von Hand) zu einem weichen, glatten Teig kneten. Sollte der Teig noch sehr klebrig sein etwas Mehl dazu geben. Den Teig zugedeckt ca. 2Std. auf das Doppelte aufgehen lassen. Für die Vanillecreme die Eigelbe mit dem Zucker verrühren bis sich der Zucker ein wenig aufgelöst hat. Dann nach und nach unter rühren die Maisstärke und das Mehl dazu geben. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen. Die Milch mit dem Butter, Vanillemark und der Schote aufkochen. Unter rühren die heisse Milch zur Eigelbmischung giessen und diese sofort wieder zurück in den Topf. Die Mischung erneut aufkochen und eindicken lassen. Dabei die ganze Zeit gut umrühren. Die Creme zum auskühlen mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.

Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 25cm Breite und 40 cm Länge auswallen. Dann quer in 5 Streifen schneiden. Die Vanillecreme und nach Belieben auch die Himbeeren auf den Teigstreifen verteilen. Die Teigstreifen übereinander legen und quer in 6 Stücke schneiden. Diese nun nebeneinander, mit den Schnittstellen nach oben, in die vorbereitete Form schichten. Ich musste dabei die Teigstreifen etwas in die Form "quetschen", aber das soll so sein damit sie besser zusammenhalten. Zugedeckt nochmals für ca. 1Std. aufgehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 160° (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Cake in der unteren Hälfte des Backofens für ca. 50Min. bis 60Min. Backen.

Den Puderzucker mit dem Zitronensaft mischen und den abgekühlten Cake damit bestreichen.

 

Tipps & Tricks:

- Ich bereite den Teig (ohne Füllung) oftmals am Abend zuvor zu und stelle ihn über Nacht zum gehen in den Kühlschrank. Am nächsten Tag kann er weiter verarbeitet werden wie im Rezept beschrieben.

 

Alles liebe, Marlene

Noch keine Kommentare bis jetzt

Leave a Reply

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren