Apfelkuchen mit Vanille&Zimt

04.01.2018

Hallo meine Lieben....da bin ich wieder. Endlich ;-). Nein, ich habe das Bloggen nicht an den Nagel gehängt. Ich habe mir ganz bewusst Zeit genommen. Für meine Familie, für mich und die Erholungszeit für meinen Körper...denn Ende November ist unsere wunderhübsche, kleine Tochter zur Welt gekommen. Nach einer anstrengenden Schwangerschaft wurde ich mit einer schönen Geburt und einem Herzen voller Liebe & Glück belohnt. Trotz wenig Schlaf, Dauermüdigkeit und diversen wehwechen bin ich einfach nur Glücklich und total verliebt in unsere süsse kleine Maus ♥ Man könnte sagen, das kleine rosa Glück ist in unseren ansonsten von Männern dominierten Haushalt eingezogen ;-)

 

 

Aber nun genug geschwärmt, jetzt geht es wieder ums backen! Vor einigen Tagen überkam mich plötzlich die Lust, wieder mal einen einfachen Apfelkuchen zu backen. Bei Pinterest habe ich dieses Rezept entdeckt und es bei der nächsten Gelegenheit nachgebacken. Der Kuchen ist super angekommen und war ruckzuck aufgefuttert. Ein wirklich sehr leckeres Rezept.

 

 

 

 

Zutaten:

150g Butter

200g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1Prise Salz

3 Eier

150g Naturjoghurt (3.5% Fett)

300g Mehl

1 Päckchen Backpulver

 

Zusätzlich:

1 grosser Apfel (z.B Braeburn)

1EL Zucker

1TL Zimt

 

Den Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Kastenform (ca. 30cm Seitenlänge) einfetten und bemehlen.

Einen Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Beiseite stellen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Den Joghurt ebenfalls dazu geben und unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und esslöffelweise unter den Teig rühren. Die Apfelstücke unter den Teig heben und diesen in die vorbereitete Kastenform füllen.

Den zweite Apfel ebenfalls schälen, entkernen, in Spalten schneiden und in den Teig stecken. Zucker mit Zimt mischen und die Apfelspalten damit bestreuen. Nun auf der zweiten Schiene von unten ca. 50-60Min. backen. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken.

Den Kuchen ca. 30.Min. in der Form auskühlen lassen und erst dann herauslösen. Vor dem Servieren nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

 

 

 

Alles Liebe, Marlene♥

 

 

 



Das könnte dich auch interessieren

      

Kommentare sind deaktiviert