Dinkel-Marzipan-Brot

28.12.2015

Seit ich denken kann, lädt meine Mom an Silvester Freunde und Familie zu sich zum Brunch ein, um ihren Geburtstag zu feiern! Ich freue mich immer wahnsinnig auf diesen Tag. Da ich zum einen für mein Leben gern Brunche, und zum anderen einfach gerne Geschenke verteile. Meine Mom liebt alles mit Marzipan, deshalb bringe ich ihr dieses mal ein Dinkelbrot mit Marzipan mit.

 

Dinkel-Marzipan-Brot

 

Ein süsses und saftiges Brot, das Pur oder mit Butter und der Lieblingsmarmelade bestrichen im Handumdrehen für gute Laune sorgt :-)

 

Dinkel-Marzipan-Brot Dinkel-Marzipan-Brot

 

Zutaten:

370g Dinkelmehl

1 Eiweiss

1/2 Würfel Hefe

350ml lauwarme Milch

2EL Zucker

1/4 TL Salz

150g Marzipanrohmasse, klein gewürfelt

2EL Mandelblättchen

1 Eigelb

1 EL Sahne

 

Eine Kastenform einfetten. Das Ei trennen und das Eiweiss nicht ganz steif schlagen. Das Eigelb mit der Sahne vermischen und beiseite stellen. Die Hefe in der Milch auflösen. In einer Schüssel Mehl, Zucker und Salz mischen. Die Hefe-Milch dazu geben und den Teig mit den Knethaken der Teigmaschine durchkneten. Der Teig ist sehr weich, das muss so sein. Das Marzipan untermischen. Zum Schluss das Eiweiss unterheben. Den Teig in die Kastenform füllen, mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort für 30Min. gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Auf den Boden des Backofen ein hitzebeständiges Förmchen gefüllt  mit Wasser stellen. Den Teig vorsichtig mit dem Eigelb-Sahne Gemisch bestreichen, die Mandelblättchen darauf streuen und im Backofen auf der zweituntersten Schiene für ca. 35Min. backen.

 

Alles liebe, Marlene

 

               Hat dir der Post gefallen?
                          Dann teile, like oder kommentiere! Ich freu mich darüber!

 



Das könnte dich auch interessieren

Muttertags Früchtebrötchen-150507-2  Joghurt-Brot  Frühstücks Pop-up Rolls-150601-3  Süsse Möhrenbrötchen



 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Leave a Reply

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren