(echte) Lebkuchen-Zimtschnecken

22.12.2016

 

Endspurt! In zwei Tagen ist Heiligabend! Die Plätzchendosen sind gefüllt, die Geschenke eingepackt, der Dessert geplant und die Vorfreude riesengross :-) Und wie sieht`s bei euch aus?? Wann schmückt ihr eigentlich euren Christbaum?? Bei uns wird das ganz Traditionell vom "Christkind" in der Nacht auf Weihnachten gemacht. Nicht weil ich besonders Religiös wäre, sondern einfach nur, weil ich es für unseren kleinen Mann wunderschön und spannend finde zu glauben, dass es das "Christkindli" wirklich gibt.

 

 

Doch bevor es los geht, habe ich noch ein letztes Weihnachtliches Rezept für euch. Es gibt Lebkuchen-Zimtschnecken, gefüllt mit echtem Lebkuchen und saftigem Apfel.

 

 

 

 

Teig:

25g Würfel frische Hefe

ca. 110ml Milch, lauwarm

1 Ei, leicht verquirlt

320g Mehl

30g Zucker

5g Salz

30g Butter

 

Lebkuchenfüllung:

250g Lebkuchen ohne Füllung (Mit Schoko- oder weisser Glasur)

1 grosser Apfel, ca. 160g  (z.B Gala)

4 EL Sahne

1/2 TL Lebkuchengewürz

1/2 TL Zimt

25g Butter, weich

 

Zum Glasieren:

1 EL Aprikosenmarmelade

5-6 EL Puderzucker

wenig Milch oder Wasser

 

 

Die Hefe in die Milch bröckeln und unter Rühren darin auflösen. In einer Schüssel Mehl, Zucker und Salz mischen. Die Butter würfeln und zur Mehlmischung geben. Die Hefemischung und das Ei dazu giessen und alles in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Sollte der Teig zu trocken sein, noch etwas Milch dazu geben. Den Teig zugedeckt in der Schüssel für ca. 45Min. aufgehen lassen.

Während der Teig geht, die Füllung zubereiten. Dazu die Lebkuchen in einem Küchenhäxler oder zur Not mit einem scharfen Messer fein hacken. Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und an der Bircherraffel reiben. Zusammen mit der Sahne und und den Gewürzen unter die Lebkuchenbrösel mischen.

Den aufgeganenen Teig nochmals kurz auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und dann zu einem dünnen Rechteck auswallen. Das Rechteck zuerst mit der Butter bestreichen und anschliessend die Lebkuchenmasse gleichmässig darauf verteilen. Dabei auf einer Längsseite eine ca. 1.5cm breiten Rand frei lassen. Den Teig von der anderen Längsseite her aufrollen. Die Rolle in ca. 12 Schnecken schneiden und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

Den Backofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Während der Backofen aufheizt, haben die Schnecken nochmals für ungefähr 20Min. Zeit zum gehen.

Dann die Schnecken in den Ofen schieben und für ca. 20-25Min. backen.

Für die Glasur die Aprikosenenmarmelade in der Mikrowelle oder in einem kleinen Topf auf dem Herd erwärmen. Die noch warmen Schnecken dünn damit bestreichen. Anschliessend Puderzucker mit wenig Wasser oder Milch zu einer Glasur anrühren und auf die Schnecken streichen.

 

 

Alles Liebe, Marlene ♥

 

 



      

Noch keine Kommentare bis jetzt

Leave a Reply

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren