Hot Cross Buns

03.04.2017

Ostern steht vor der Türe :-) Und was wäre Ostern ohne einen schönen Osterbrunch?? Für mich undenkbar! Und da ich schon seit einer halben Ewigkeit mal selbst Hot Cross Buns backen wollte, ist dies jetzt wohl der Ideale Zeitpunkt dafür! Das Oiginalrezept dafür habe ich dieses Mal bei Jeanny von zuckerzimtundliebe abgeschaut.

 

 

Wirklich suuper lecker sind sie geworden! Aber meiner Meinung nach "müssen" sie frisch aus dem Ofen (am besten noch lauwarm) auf den Tisch. Ich habe einige Brötchen eingefroren und nach dem auftauen waren sie leider sehr trocken.

 

 

 

 

Zutaten:

300ml Milch

50g Butter

ca. 500-525g Mehl

1 Packung Trockenhefe (7g)

1 Prise Salz

4 EL (ca. 75g) Zucker

1 Ei

75g Schokotropfen, backstabile Schokostücke oder grob gehackte Schokolade

Für die Kreuze:

75g Mehl

1 TL Zucker

4-5 EL Wasser

3 EL Aprikosenkonfitüre

 

Für den Teig die Milch und Butter auf dem Herd kurz erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Auf keinen Fall jedoch kochen lassen. Lauwarm abkühlen lassen.
500g des Mehls, Trockenhefe, Salz und Zucker mischen. Milch-Butter-Mischung und das Ei dazu geben. Mit der Küchenmaschine so lange kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Mit der Küchenmaschine und Knethaken dauert das ca. 7-8 Minuten. Ist der Teig zu feucht und will sich einfach nicht vom Schüsselrand lösen, nach und nach mehr Mehl hinzufügen. Teig aus der Schüssel holen, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und dann an einem warmem, zugfreien Ort für ca. 1Std. und 15Min. gehen lassen.

Den Teig noch einmal mit der Hand einboxen, aus der Schüssel holen und in ca. 12 gleich große Stücke teilen. Aus jedem der Teigstücke eine Kugel formen, dabei die Schokoladenstücke einfügen. Die Brötchen mit ca. 1cm Abstand voneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und nochmals für ca. 30 Minuten lang abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Für die Kreuzpaste das Mehl mit dem Zucker mischen. Das Wasser Esslöffelweise dazu geben und vermischen, bis eine dicke Paste entstanden ist. Sie sollte nicht zu dünnflüssig sein, sonst zerläuft sie. Aber auch nicht zu zäh, sonst lässt sie sich nicht auf die Brötchen spritzen. Die Mehlpaste mithilfe einer Spritztülle oder einem aufgeschnittenem Gefrierbeutel kreuzförmig auf die Brötchen spritzen.

Jetzt kommen die Buns für ca. 20Min. in den Ofen.

Nach dem backen die Aprikosenkonfitüre in einem kleinen Topf erwärmen und diese mithilfe eines Backpinsels über die noch warmen Brötchen pinseln.

 

 

 

 

Alles Liebe, Marlene♥

 

 

 

 



    

Kommentare sind deaktiviert