Vanillekipferl/Vanillegipfeli

10.12.2016

 

Welches ist euer Lieblings-Weihnachtsplätzchen?? Zu meinen absoluten Favoriten gehören die Vanillekipferl. Oder wie wir in der Schweiz dazu sagen:  "Vanillegipfeli" :-) In vielen Rezepten wird nur zum "einpudern" der Vanillekipferl Vanillezucker oder gar nur Vanillinzucker verwendet. So etwas kommt bei gar nicht in die Tüte...In ein richtiges Vanillekipferl gehört für mich richtiges Vanillemark aus der Vanilleschote, nur das gibt dieses unglaubliche Aroma.

 

 

vanillekipferl

 

Das herstellen dieser himmlischen, mürben Plätzchen verlangt immer etwas Fingerspitzengefühl. Jedes Jahr passiert es mir doch immer wieder, dass beim "einpudern" einige dieser süssen Kipferl zu Bruch gehen. Die wandern dann halt einfach sofort in den Mund ;-)
vanillekipferl-161130-6 vanillekipferl

 

Zutaten:

280g Mehl

100 geschälte, gemahlene Mandeln

70g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1-2 Vanilleschoten, ausgeschabtes Mark

1 Prise Salz

210g Butter, kalt

 

Ausserdem:

4-5EL Puderzucker

2 Päckchen Vanillinzucker

 

Für den Teig Mehl, Mandeln, Zucker, Vanillezucker, Salz und das ausgeschabte Mark der Vanilleschoten gut mischen. Die Butter in kleine Würfel schneiden und zur Mehlmischung geben. Mit den Fingerspitzen oder dem Handmixer alles möglichst schnell zu einer bröseligen Masse verarbeiten und dann zu einem festen Teig verkneten.

Aus dem Teig 2 Rollen a ca. 3cm Durchmesser formen und in Frischhaltefolie einwickeln. Die Teigrollen für 1 Stunde kühl stellen.

Den Backofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Teigrollen in Fingerdicke Scheiben schneiden und zu kleinen Rollen mit spitz zulaufenden Enden formen. Die Rollen zu Hörnchen biegen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen für ca. 15Min. backen.

Puderzucker und Vanillinzucker in einem tiefen Teller mischen. Die noch warmen Vanillekipferl im Puderzucker wälzen. Oder alternativ die Kipferl dick mit dem Puderzucker bestäuben.

 

 

Alles liebe, Marlene ♥

 

 



Das könnte dich auch Interessieren

Kokos-Guggelhupf mit Schokosplitter  (einfache) Schokoküchlein  Vanille Pull-Apart Cake  Schokokuchen mit Apfel & Schoko-Nuss Glasur

2 Antworten

  1. Ich gebe genau wie du echte Vanille in den Teig und zum wälzen reibe ich feinen Backzucker mit Burbon Vanille aus dem Glas vom Reformhaus es ist natürlich dann nicht schneeweiß wie der gewöhnliche Staubzucker wie wir in Österreich den Puderzucker nennen sondern brauner macht aber nix schmeckt dafür besser als dieser chemische weiße Vanillezucker in der Natur gibt es keine weisse Vanille……..

    • Marlene

      Liebe Sigrid

      Da gebe ich dir absolut Recht! Ich liebe den echten Vanillegeschmack :-) Danke für den tollen Tipp mit dem Bourbon Vanille und dem Backzucker zum wälzen!

      Liebe Grüsse, Marlene

Leave a Reply

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren